Allgemein

Filmbeitrag Weimarer Dreieckchen

  • 21. September 2014

Kleine Europäer rücken immer näher…

Dieses Lied von Rolf Zuckowski ließen die 65 Kinder im Alter von zehn bis elf Jahren im Rahmen des trilateralen Kinderprojektes „Weimarer Dreieckchen“ in der Europawoche vom 4. bis 10. Mai Wirklichkeit werden. Der Auftritt der Kinder aus der Picardie/Frankreich, Malopolska/Polen und Thüringen zum Europafest am 10. Mai im Erfurter Hirschgarten mit polnischen, französischen und deutschen Liedern war der Höhepunkt einer spannenden und erlebnisreichen Projektwoche. Tausende Zuschauer waren von der Fröhlichkeit und dem freundschaftlichen Miteinander der Kinder aus drei Nationen – unterstützt von den europäischen Liedermachern Rolf Zuckowski (musik-fuer-dich.de), Jacek Cygan (pl.wikipedia.org/wiki/Jacek_Cygan) sowie Pauline Paris (paulineparis.com) – sehr angetan, forderten Zugaben und belohnten die kleinen wie großen Künstler mit kräftigem Applaus.

Der Auftritt der Kinder aus Polen, Frankreich und Thüringen begeisterte nicht nur das Erfurter Publikum, sondern auch europäische Gäste, die sich vom Erfolg des Weimarer Dreieckchens gern überzeugen ließen.

Die vielseitige Projektwoche im Jugendgäste- und Bildungshaus Rothleimmühle Nordhausen (jugendherberge-thueringen.de/jhnh_frame.htm) stand unter dem Thema „Lieder sind Brücken“. Sie trug dazu bei, dass die Kinder vieles übereinander erfahren haben, Neues entdecken und Freundschaften schließen konnten – also Brücken gebaut haben.

Inhaltlich orientierten sich die Begegnungen jeweils an vereinbarten Themen z.B. aus den Bereichen Musik, Tanz/Bewegung, Sport, Theater, Sprachanimation und Literatur, wofür geeignete Referenten gewonnen wurden. Das vielseitige Programm mit den interessanten Workshops sorgte für ausreichend Abwechslung. Gleichwohl war noch Zeit, mal Eis zu naschen, einen Grillabend zu veranstalten, auf die Hüpfburg zu gehen – einfach miteinander Spass zu haben.

Der Vorsitzende des Weimarer Dreieck Vereins, Dieter Hackmann, stellte dazu fest: „Die erfolgreich durchgeführte trilaterale Kinderbegegnung zielte darauf ab, dass die Kinder interkulturelle Unterschiede als spannend, herausfordernd sowie als Chance für neues und für ihre Zukunft in einem friedlichen Europa wahrnehmen. Dieses Projekt wollte und will an die Interessen der Kinder anknüpfen, sie altersgemäß zur Selbstbestimmung befähigen sowie zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und zum sozialen Engagement anregen“.

Diese einmalige europäische Kinderbegegnung wurde maßgeblich vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, der Thüringer Staatskanzlei, dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien, dem Europäischen Informations-Zentrum Thüringen und der Stiftung „Kinder brauchen Musik“ unterstützt. Das Projekt wurde vom Verein Weimarer Dreieck e.V. als Träger verantwortet sowie unterstützt und mit weiteren Partnern – vor allem dem JugendSozialwerk e.V. Nordhausen – durchgeführt.

REDAKTION / SPRECHER: ROBERT MÜLLER
KAMERA / SCHNITT: DIAN ZWETKOW

Video auf Vimeo: http://vimeo.com/96534106

Projektadresse: Weimarer Dreieck e.V.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required